//
you're reading...
Kabinettsküche, Küchenpolitik, Medien, Medienperlen, Nahrungsmittelversorgung, Nestlé, Sternstunde

Nestlé – Großmacht der Nahrungsmittelversorgung (1-4)

 

„\/(o_O)\/“

 
Dieses Interview in voller Länge, damit man den Gesamteindruck behält. Man kann ja stoppen, wiederholen und in kleine Abschnitte unterteilen. Vorab zitiere ich zu Peter Brabeck den Abschnitt aus dem Wikipedia-Artikel zu dem österreichischen Dokumentarfilm ‚We Feed the World‘ von Erwin Wagenhofer, „der ein kritisches Licht auf die zunehmende Massenproduktion von Nahrungsmitteln und die Industrialisierung (zum Beispiel in der Massentierhaltung) wirft.“:

 
„Der österreichische Wirtschaftler wurde 1997 Konzernchef der Nestlé Gruppe, dem weltweit größten Lebensmittelkonzern. Seit 2005 ist er auch Präsident des Verwaltungsrates. Brabeck ist der Ansicht, dass Wasser ein Marktwert gegeben werden sollte, damit die Konsumenten diesen Wert auch zu schätzen lernen:

 
„Also Wasser ist natürlich das wichtigste Rohmaterial, das wir heute noch auf der Welt haben. Es geht darum, ob wir die normale Wasserversorgung der Bevölkerung privatisieren oder nicht. Und da gibt es zwei verschiedene Anschauungen. Die eine Anschauung – extrem, würde ich sagen – wird von einigen, von den NGOs vertreten, die darauf pochen, dass Wasser zu einem öffentlichen Recht erklärt wird. Das heisst, als Mensch sollen Sie einfach das Recht haben, Wasser zu haben. Das ist die eine Extremlösung. Und die andere, die sagt, Wasser ist ein Lebensmittel; so wie jedes andere Lebensmittel sollte das einen Marktwert haben. Ich persönlich glaube es ist besser, man gibt einem Lebensmittel einen Wert, so dass wir alle bewusst sind, dass das etwas kostet. Und dann anschließend versucht, dass man, mehr spezifisch, für diesen Teil der Bevölkerung, der keinen Zugang zu diesem Wasser hat, dass man dort etwas spezifischer eingreift und da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten.“

 
Die Hinzuziehung der Gentechnologie sieht der Manager als Notwendigkeit an, da nur diese der willkürlichen Natur etwas entgegen setzen kann. Er sieht seine größte soziale Verantwortung darin, die profitable Zukunft und finanzielle Sicherheit seiner Firma zu gewährleisten. Probleme wie Wassermangel und Hungersnot sieht er, in Bezug auf stetigen Wachstum in menschlichem Wohlstand, Lebensqualität und technologischen Fortschritt, weltweit als lösbare Probleme an und spricht sich für ein positives Zukunftsdenken aus.“

 

„\/(o_O)\/“

 

 

„\/(o_O)\/“

 
Ein interessantes Interview mit dem jetzigen Verwaltungsratspräsident des „schweizer“ Weltkonzerns Nestlé – Peter Brabeck. Peter Brabeck ist auch bereits in kritischen Filmen wie „We feed the World“ (von Erwin Wagenhofer) aufgefallen.

Wie ist Erwin Wagenhofer an Peter Brabeck gekommen?

 

„\/(o_O)\/“

 

 

„\/(o_O)\/“

 

„Nestlé – Verdeckte_Ermittlung_bei_politischen_Kritikern“

 

´’`\_(ò_Ó)_/´’`

 

 

´’`\_(ò_Ó)_/´’`

 
Wie denkt und lenkt ein globaler Manager? Mit welchen Augen sieht der Konzernchef die hektische Finanzwelt, und wie steht er als Vizepräsident und Mitglied des Lohnausschusses von Credit Suisse zu der Vergütungsfrage? Wo sind die „Checks and Balances“, die Gegengewichte, um die Macht eines Konzernherrn über 280.000 Mitarbeiter und mehr als 100 Milliarden Franken Umsatz einzugrenzen? Wie viel Kritikfähigkeit lässt so viel Macht zu, wie viel Verantwortung fordert sie? (3sat Text)

 

„\/(o_O)\/“

 

 

„\/(o_O)\/

 

 

Advertisements

Über nextkabinett

Seit seiner Gründung versammelt das next Kabinett kreative Kopfarbeiter um sich und versucht, bisweilen unter Zuhilfenahme überlieferter und überschätzter Utopien, einen neuen Blick auf das politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschehen zu werfen.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Germanys next Kabinettsmitglieder

Germanys next Kabinettsmitglieder, by Steff Adams

„wir dürfen uns nicht irre

machen lassen und unser ziel nicht aus den augen verlieren. zurückkehren zu den wurzeln und weiter-kämpfen. ;) genau…. and don’t stop me now!“
Steff Adams, Musikministerin und Botschafterin für Urlaubswelten

by Renate Milena Findeis

MfIS, by Dominic Memmel

RSS Gladbeckskaja Pravda

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Kunstpelzbaum, by Maria. im Gurkenfeld

Ministergalerie

George W. Lästerbacke ist Minister für Staatsunsicherheit und außerirdische Kontakte

Christoph Lorenz ist Minister für Verkehr und Dub

Christoph Lorenz ist Germanys next Minister für Verkehr und Dub

Mehr Fotos

Blogger WG

Hier trifft sich die Blogger WG: Die Blogger WG ist ein lockerer Zusammenschluss einiger Netzbewohner, die Spaß am Bloggen haben. Wir verlinken unsere Blogs und teilen die eine oder andere Idee miteinander. Wer mitmachen will, kann sich gerne hier melden http://medienkanzler.net/. Wenn Du WG-tauglich bist und die Chemie stimmt, kannst Du gerne einziehen. Wie wir unser Zusammenleben regeln, ist schnell erklärt.

RSS Lebensweisheiten, die das Leben schrieb

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Germanys next Best of …

Pöbel? Nein Danke

Werbefrei

Werbefreier Blog

"Seit einiger Zeit blendet Wordpress.com in Texte Werbung ein – darauf habe ich leider keinen Einfluß, solange ich das kostenfreie Angebot in Anspruch nehme. Damit führt wordpress.com mein Vorhaben, einen werbefreien Blog zu gestalten, zwar ad absurdum, aber ich selbst werde weiterhin keine Werbung mechen, auch und gerade nicht gegen Bezahlung." (Text: Der Emil)

%d Bloggern gefällt das: